queo blog

Ein neues Spielfeld für die queos

Nachdem sich die queos viele Jahre mehr oder weniger erfolgreich 😉 im dem in Agenturkreisen üblichen Tischkickern versuchten, gehen wir nun dazu über, es mit großem Ball, echtem Tor und einem Spielfeld zu versuchen, das weit größer ist als unsere Küche. 11 Mitarbeiter folgten der Anregung von Developer Tobi und geboren war die erste queo Firmen-Fussballmannschaft!

v.l.n.r.: Mario S., Rudi, Felix, Nick, Daniel, Tobias, Alex, Ralf und Jan. (abwesend: Andreas und Mario N.)

Das queo Fussballteam 2015 (v.l.n.r): Mario S., Rudi, Felix, Nick, Daniel, Tobias, Alex, Torhüter Ralf, Jan sowie in Abwesenheit Andreas und Mario N.

Wir sind ab sofort also Teil der Fussball-Freizeitliga in der Sachsenwerk-Arena und werden monatlich nebenberuflich als Ball-Athleten um Punkte kämpfen. Am Ende wird abgerechnet, mal sehen, wie wir uns schlagen.

Am Dienstag war nun der mit Spannung erwartete 1. Spieltag. Schon die erste Spielpaarung flößte Respekt ein: es ging gegen das Team der Sächsischen Aufbaubank, den Vizemeister der vergangenen Saison. Kein unbekanntes Team, hatte Rudi doch in diesem Team viele Jahre lang als Gastkicker mitgewirkt.

Die letzten Spielvorbereitungen: 1. Schauen, ob der Schuh sitzt, 2. Klären, was der Ball ist und und 3. mal Sehen, wie es mit dem Schießen so klappt.

Die letzten Spielvorbereitungen: 1. Der Schuh muss sitzen. 2. Ja, das ist der Ball. 3. Mal sehen, wie es mit dem Schießen so klappt.

Man merkte von Beginn an, dass da eine neu zusammengewürfelte Truppe spielte. Die Abstimmung fehlte, die Laufwege waren teilweise mysteriös und an der ein oder anderen Stelle schlichen sich Fehler ein oder war die Kondi dann doch noch nicht so gut. 😉 Daran müssen wir noch arbeiten… Somit bekamen wir nicht eingespielt gleich im ersten Spiel drei Gegentore gegen die einfach clever spielenden SAB-Jungs und verloren ohne eigenen Torerfolg 0:3.

Gefahr vorm queo-Tor!

Etwas frustriert wurde das erste Spiel im Anschluss gleich ausgewertet. Mit der Erfahrung aus Spiel 1 ging es dann im 2. Spiel gegen die rundfuesse.de schon besser – lagen aber dennoch schnell mit 0:2 hinten. Am Ende erkämpften wir uns mit starker Unterstützung unseres super aufgelegten Tormann Ralf noch ein 2:2. Tobi und Jan waren die ersten Torschützen in der Geschichte des queo-Fussballteams.
Im letzten Spiel gegen den vermeintlich leichtesten Gegner an diesem Abend – die Dresden Grasshoppers – taten wir uns schwer und mussten nach dem frühen 1:0 durch Alex am Ende noch den späten Ausgleich hinnehmen. Ärgerlich aber am Ende ok.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass der Weg das Ziel ist und wir noch am Zusammenspiel und sicher auch an der Kondi ein ganzes Stück arbeiten müssen. Aber wie sagte schon Olli Kahn: „Weiter, weiter… immer weiter!“ 😉

Wie wir uns in der Liga schlagen, könnt ihr jeden Monat der aktuellen Tabelle entnehmen. Wir freuen uns auf die Saison und wünschen uns allzeit faire Gegner, verletzungsfreie Spiele und vor allem viel Spaß beim Gewinnen 🙂


6 thoughts on “Ein neues Spielfeld für die queos

  1. Hallo Anja,

    das hätte ein professioneller Fussball-Journalist nicht besser schreiben können. Danke für den Bericht und beim nächsten mal, folgt dann auch der erste Sieg. Versprochen!

    Sportliche Grüße,
    Tobi#

  2. 😀 coole Sache! Mensch, da hätte ich als gesunder queo und Fußballer auch drauf kommen können. Schade, ich hätte euch gerne unterstützt! Es macht bestimmt viel Spaß mit den Kollegen zu kicken!

    Dann wünsche ich euch auf jeden Fall für die kommenden Spiele eine verletzungsfreie Zeit und viele Siege und Erfolge;).

    Ich freue mich schon darauf, eure Tabellenplatzierung ab jetzt zu verfolgen;).

    PS: Jede gut Fussballmannschaft braucht Cheerleader 😛

  3. Pingback: Erinnerungen an 2015: mein queo Rückblick | queo blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.