queo blog

Idee wird Wirklichkeit: Der ACTEGA-Kalender mit digitaler Verlängerung

Jedes Jahr gibt ACTEGA Terra einen bildgewaltigen Großformat-Kalender heraus, der spezielle Veredelungsmöglichkeiten der Druckbranche vorstellt. In diesem Zusammenhang entstand 2015 erstmalig die Idee, gemeinsam mit dem Partner KBA eine digitale Verlängerung des Kalenders zu entwickeln. Sowohl mit der Konzeption als auch der Umsetzung dieses neuen Projekts wurde queo betraut.

01_Actega_KalenderWas erreicht werden sollte

Wie bei jeder Konzeption beschäftigen wir uns am Anfang ganz genau mit den Anforderungen und Zielen des Kunden. Und da kam diesmal doch einiges zusammen: Einerseits sollte dem ACTEGA Vertrieb ermöglicht werden, den Herstellungsprozess und die eingesetzten Materialien des Kalenders anschaulich erklären zu können; andererseits sollte das Wissen zu Druckveredelungen an einer Stelle gesammelt werden. Und zu guter Letzt – das Thema des Kalenders und die Geschichten zu den Motiven sollten ebenfalls spannend dargestellt werden. Viele unterschiedliche Ziele also, die es unter einen Hut zu bringen galt.

Die ersten Ideen

In der ersten Konzeptionsphase waren bereits interessante Ideen entstanden, wie zum Beispiel eine eindrucksvolle Augmented Reality-App, mit der die Herstellungsprozesse live am Kalenderblatt gezeigt werden konnten:

YouTube Preview Image

Eine andere Idee war, den schichtweisen Aufbau der Kalenderblätter als 3D Animation mit HTML5 umzusetzen. Diese Idee wurde von uns prototypisch umgesetzt – einerseits um die Machbarkeit zu prüfen und andererseits um unsere Idee im Anschluss an die Konzeptionsphase anschaulich präsentieren zu können.

Aus Ideen wird ein ganzheitliches Konzept

Nach der Vorstellung unserer Ideen und einigen Abstimmungs-Runden fiel die Entscheidung schließlich zugunsten einer Kalender-Microsite, da diese in Bezug auf den Budgeteinsatz die meisten Nachnutzungsmöglichkeiten bot.

Die Microsite sollte auf spannende Art und Weise zeigen, wie die Motive produziert wurden und welche Materialien dabei zum Einsatz kamen. Neben der effektvollen Darstellung war uns außerdem wichtig, dass die produzierten Medien auch für zukünftige Kalender nutzbar sind. Das Ziel war, dass über die Jahre ein Archiv von Veredelungen aufgebaut wird, das als zentrale Wissensbasis für Vertrieb und Weiterbildung bei ACTEGA dient.03_Actega_Kalender_QR

Um den Kalender mit der Microsite zu verknüpfen, wurden auf jedem Kalenderblatt QR-Codes abgebildet, welche zu den jeweiligen Infotainment-Specials der Microsite verlinken.

04_Actega_DruckveredelungenUmsetzung mit Blick für Details

Die Microsite wurde responsiv umgesetzt, damit die Inhalte auf möglichst vielen Endgeräten und Plattformen verfügbar sind. Mit den HTML5 Animationen hatten wir außerdem eine effizient umsetzbare und effektvolle Lösung gefunden, um den Produktionsprozess der Veredelungen gut verständlich darstellen zu können.

Für vier besondere komplexe und innovative Veredelungen wurden außerdem aufwendige Filmbeiträge produziert. Im KBA Trainingszentrum in Radebeul wurden dazu der Produktionslauf des Kalenders und Interviews mit den Produktmanagern aufgenommen. Regie führte Marc Thomas von significant.pictures. Diese Aufnahmen ergänzten wir welche in Zusammenarbeit mit Utopiq23 mit 3D-Animationen der chemischen und physikalischen Prozesse, da diese nicht ohne weiteres gefilmt werden konnten. Das Drehbuch für die Animationen wurde dabei in enger Zusammenarbeit mit den Produktexperten von ACTEGA erstellt.

07_Actega_Filmdreh 05_Actega_TestzentrumEin Ergebnis, auf das man stolz sein kann

Unter www.calendar-insights.com ist eine nachhaltig nutzbare Microsite entstanden, die von ACTEGA vielfältig genutzt werden kann. Dem Vertrieb gibt sie die Möglichkeit, Produktionsdetails des Kalenders anschaulich und eindrucksvoll zu erklären. Das Marketing hat nun ein zentrales Medium, um Interessierte über Produktinnovationen und Informationen zu den Herstellungsprozessen zu informieren. Und das Management von KBA und ACTEGA kann darstellen, welche Mehrwerte durch die enge Kooperation beider Unternehmen für den Kunden entstehen.

Timo Kondziela – ACTEGA Terra Head of Marketing: „Alle Vorbereitungen, die eigentliche Kalenderproduktion sowie die anschließende Umsetzung der Microsite waren eine enorme Herausforderung. Doch die Arbeit hat sich gelohnt…das viele Feedback zum Kalender ist von allen Seiten her extrem positiv! Die Begeisterung erstreckt sich über das gesamte Print-Produkt bis hin zur neuen – innovativen – Microsite.“

Und unser Fazit: Es war nicht ganz einfach, alle Inhalte und Medien in der kurzen Zeit zu produzieren, aber es hat Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch wenn man sich noch etwas gedulden muss – wir sind schon gespannt und freuen uns auf die nächste Ausgabe des Kalenders!


One thought on “Idee wird Wirklichkeit: Der ACTEGA-Kalender mit digitaler Verlängerung

  1. Pingback: Digitale Verlängerung für ACTEGA Terra | Utopiq23 - Visual Artist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.